admin

1 2 3 14

Wanderwoche Montafon

 

Unterkunft Bio-Hotel Saladina, Montafon, Fam. Wohlesser
Programm 1. und letzter Tag – An/Abreise
2. – 7. Tag – Folgende Touren sind geplant:Tag 2: Von Schruns 690m, mit der Hochjochbahn z.Bergstation-Kapellrestaurant 1858m.
Gruppe1: wandert zum Speichersee und Sauerbleis 1985m.  2,0 Std.
Gruppe2: wandert zum Speichersee und Sauerbleis 1985m und weiter zur Alpe Innerkapell (Alpwirtschaft und Jausenmöglichkeit) 1662m und auf anderem Weg zur Bergstation zurück.  3,0 Std.
Gruppe3: wandert zum Sauerblies, Schwarzsee, Herzsee 2216m, Kreuzjoch 2398m, Wormserhütte 2305m, Bergstation.
Alternativ: Abstieg v.Kreuzjoch zur Grasjochhütte 1975m und mit der Grasjochbahn nach St.Gallenkirch.  4,0 Std.

Tag 3: Von Tschagguns/Latschau 993m, mit der Golmbahn 2,3 zur Bergstat.Grüneck 1890m
Gruppe1: wandert zum Golmerjoch 2124m und zurück.  2,0 Std.
Gruppe2:  wandert zum Golmerjoch, Keuzjoch 2261m, Latschätzalpe 1733m und Bergstation.  3,5 Std.
Gruppe3 wandert zum Golmerjoch, Keuzjoch 2261m, Latschätzalpe 1733m dann Plazadels und Golmerbahn Mittelstation, Matschwitz 1515m.  4,5 Std.Tag 4: Von Gargellen 1423m, mit Schafbergbahn z.Bergstat.Schafberghüsli 2130m.
Gruppe1: wandert zur Versettla 2372 und zurück.  2,5 Std.
Gruppe2: wandert zur Versettla 2372 und weiter zur Madrisella 2466m und zurück  3,0 Std.
Gruppe3: wandert zur Versettla 2372 und weiter zur Madrisella 2466m und weiter Matschunerjoch 2390m, Novatal, Alpe Nova 1736m, Bergstation (Anstieg 274m).  5,0 Std.
Alternativ: Abstieg zur Garfreschabahn 1485m und Abfahrt nach Gortipohl.

Tag 5: Von Gaschurn (979m) mit der Versettlabahn 1,2 zur Bergstat.Nova Stoba 2010m.
Gruppe1: Wir fahren mit dem Bus zur Unterstalleralm (1677 m) im Villgratental. Von dort wandern wir zur Oberstalleralm (1864 m) ins Arntal und zurück.   2,5 Std.
Gruppe2 und
Gruppe3: wandert bis Ganeubach mit 1 dann ins Ganeutal bis Ganeualpe 1675 m. Zurück vorerst gleicher Weg, dann Ganeumaisäß nach Gaschurn zurück.  4,5 Std.
Alternativ: zurück zur Mittelstation (weniger Höhenmeter).

Tag 6: Von Gaschurn 979m, mit der Versettlabahn bis Mittelstation 1481m.
Gruppe1: wandert über LifinarMaisäß, Ganeumaisäß nach Gaschurn zurück-entweder über Fenggatobel-Wasserfall- oder Fahrweg.  2,5 Std.
Gruppe2 und
Gruppe3: wandert bis Ganeubach mit 1 dann ins Ganeutal bis Ganeualpe 1675 m. Zurück vorerst gleicher Weg, dann Ganeumaisäß nach Gaschurn zurück.  4,5 Std.

Tag 7: Von Partennen 1051m, mit der Tafamuntbahn z.Bergstation 1550m-Alpstöbli.
Gruppe1: wandert zum Wiegensee 1925m und retour. oder Talrunde –Muntafuner Gaglaweg Nr.8.  3,0 Std.
Gruppe2 und
Gruppe3: wandert Wiegensee zur Verbellalpe 1938m, Zeinissee 1915m, Kopssee 1809m. Zurück zur Talstat. Tafamuntbahn mit öffentl.Bus (über Silvrettapass)  4,0 Std.

Allgemeines: Die hier genannten Orts- u. Gebietsnamen sind spezielle Vorarlberger Ausdrücke, an die wir uns gewöhnen müssen. Von den jeweiligen Wanderendpunkten fahren wir mit der Seilbahn ins Tal und werden von unserem Bus abgeholt, Außer Wanderung Tag7. Ich habe bei allen Touren darauf geachtet, dass genug Einkehrmöglichkeiten vorhanden sind. Bei der täglichen Vorbesprechung der Touren wird dieser Punkt extra besprochen-wenn Jause mitzunehmen ist. Die Einschätzung der ei-genen Leistung und damit der Gruppenzugehörigkeit muss jeder für sich treffen.

Preis Mitglieder DZ/Person € 653,00
Mitglieder EZ/Person € 723,00
Kinder bis 6 Jahre auf Anfrage
Kinder bis 12 Jahre auf Anfrage
Nicht-Mitglieder-Zuschlag € 25,00
Im Preis inbegriffen: Busfahrt, Mautgebühren, Halbpension
Anmeldung und Org. Franz Bischof (Tel.: 0664 53 55 768)
Ich bitte dich, bis am 9. August 2019 den Gesamtbetrag für die Wanderwoche einzuzahlen.

 

19. St.Veiter Stafflauf und Nordic Walking

 

Zur Stafflauf-Online-Anmeldung

 

Strecken 15:15 Uhr Knirpsenlauf Jg. 2010 und jünger 350 m, flach im Tal
16:00 Uhr Stafflauf mini Jg. 2004-2009 2,0 km, 240 hm
16:00 Uhr Stafflauf light Jg. 2003 und älter 5,5 km, 400 hm
16:00 Uhr Stafflauf extrem ** Jg. 2003 und älter 9,8 km, 800 hm
16:00 Uhr Nordic Walking 2,0 km, 240 hm

** Der Stafflauf extrem zählt zum Traisental Berglaufcup!

Startnummernausgabe ab 14:00 Uhr
Sportplatz St.Veit (Naturfreunde-Hütte)
(Staffweg 1, Sankt Veit an der Gölsen)
Start Sportplatz St.Veit
(Staffweg 1, Sankt Veit an der Gölsen)
Ziel Staffhütte der NF auf 592 m Seehöhe
Sportplatz St.Veit beim Knirpsenlauf


Siegerehrung: ca. 18:30 Uhr auf der Staffhütte

Preise Pokale (für Jugend) bzw. Sachpreise für die ersten drei jeder Klasse
Trophäe für den/die Staff-extrem SiegerIn
Sachpreise für die schnellste und den schnellsten St.VeiterIn
(gewertet wird der Wohnsitz 3161 St.Veit/Gölsen, 3162 Rainfeld)
Sachpreise für die ersten Drei der Mannschaftswertung
(3 LäuferInnen bilden 1 Mannschaft)
Unter den Nordic Walking Teilnehmern werden 5 attraktive Preise verlost

Sachpreisverlosung nach der Siegereherung!

 

Umkleiden, Duschen Warmwasserdusche bei der Staffhütte!
Für den Transport der Ersatzbekleidung zur Staffhütte ist gesorgt.
Parken Im Bereich der Schule und des Bahnhofes; keine Parkmöglichkeit im Startbereich!
Verpflegung Obst, isotonische Getränke und Kuchen im Zielbereich
Betreuung ASBÖ St.Veit/Gölsen
Zeitnehmung FiPe sports results
Zieleinlauf Die Startnummer muss für das Zielgericht sichtbar auf der Vorderseite getragen werden.
Streckenführung Knirpse: laufen nur im flachen Bereich (Asphalt)
Stafflauf mini u. Nordic Walking: vom Start direkt zur Staffhütte (Wald- und Forstweg)
Stafflauf light: vom Start über die Forststraße Richtung Staff bis zum Reithbauern – hinunter in den Brillergraben – Forstweg bis zur Kreuzung mit dem Wanderweg Richtung Lilienfeld – hinunter Richtung Brillergraben – über den Wanderweg zur Staffhütte
Stafflauf extrem: vom Start über die Forststraße Richtung Staff bis zum Reithbauern – hinunter in den Brillergraben – Forstweg bis zur Kreuzung mit dem Wanderweg Richtung Lilienfeld – hinunter Richtung Brillergraben – über die „Wiese“ zum ersten Mal zur Staffhütte – Wanderweg hinauf zum Gipfel 786 m – hinunter Richtung Brillergraben – über die „Wiese“ zur Staffhütte
Allgemeine Hinweise Die Laufveranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Der Veranstalter behält sich Änderungen vor und haftet weder für Diebstähle, Unfälle, Verletzungen oder sonstigen Schadensfälle. Wird die vorgegebene Strecke verlassen bzw. abgekürzt, erfolgt ausnahmslos die Disqualifikation des Läufers/der Läuferin.


Klasseneinteilung

Knirpsenlauf W / M 2010 und jünger
Stafflauf mini
Sch I W / Sch I M 2007 – 2009
Sch II W / Sch II M 2004 – 2006
Stafflauf light
Stafflauf extrem
W Jun / M Jun 2000 und jünger
W 20 / M 20 1990 – 1999
W 30 / M 30 1980 – 1989
W 40 / M 40 1970 – 1979
W 50 / M 50 1960 – 1969
W 60 / M 60 1959 und älter
Nordic Walking keine Klassen,
Zeitnehmung ohne Wertung


Startgeld

Knirpsenlauf € 2,00
Stafflauf mini € 4,00
Stafflauf light € 10,00
Stafflauf extrem € 15,00
Nordic Walking € 2,00
Nachnenngebühr + € 3,00

 

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung!

 

Ergebnisse vom 18. Stafflauf vom 12. Mai 2018

Ergebnisse vom 17. Stafflauf vom 27. Mai 2017

Ergebnisse vom 16. Stafflauf vom 28. Mai 2016

Ergebnisse vom 15. Stafflauf vom 6. Juni 2015

Ergebnisse vom 14. Stafflauf vom 31. Mai 2014

Ergebnisse vom 13. Stafflauf vom 1. Juni 2013

Ergebnisse vom 12. Stafflauf vom 2. Juni 2012

Ergebnisse vom 11. Stafflauf vom 5. Juni 2011

 

Laufbericht eines Stafflauf-extrem Starters:
Stafflauf extrem – extremer geht es nicht!!!

 

Kontakt: stafflauf@naturfreunde-stveit.at

 

Wanderung zur Kuchlalm-Tirolerkogl

 

Abfahrt: 8:30 Uhr, GH Bekier, Wiesenfeld
Start: Annaberg

Gehzeit ca. 4 Std.

Organisation: Franz Wegerer (Tel. 0676 510 72 49, 02763 2761)

Gosaukamm Umrundung

 

Abfahrt: 6:00 Uhr, GH Bekier, Wiesenfeld

1.Tag: Anreise mit eigenen PKW (Fahrgemeinschaften!) bis Parkplatz Gosau See,
anschließend Aufstieg über Gablonzer Hütte zur Hopfürglhütte 1.705m (Nächtigung im Mehrbettzimmer)

2.Tag: Abstieg über Steiglpass 2.015m zum vorderen Gosau See

Bitte unbedingt Voranmeldung bis 28.8.2019 wegen Reservierung Schlafplatz!

Organisation: Christian Auer (Tel. 0664 15 43 561)

Campingausflug nach Fürstenfeld

 

Erstmals – „naturfreundlicher“ Campingausflug in die Steiermark!
Egal ob mit Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt – alles gilt.
Die Anreise am Donnerstag erfolgt ganz individuell, es gibt für das Wochenende kein fixes Programm.
Wir Camper lieben es spontan und entscheiden vor Ort was jeder gerne machen möchte! Den alltäglichen Stress lassen wir zu Hause und genießen gemeinsam die Zeit in der grünen Steiermark!
Es gibt die Möglichkeit zum Schwimmen im größten Becken-Freibad Österreichs. Das Freibad Fürstenfeld mit direktem Zugang zum Campingplatz bietet mit 23.000m² Wasser- und 100.000m² Grünfläche zahlreiche Möglichkeiten für Entspannung und Aktivitäten gleichermaßen. Ebenso zum Radfahren, Wandern, ein gemeinsamer Grillabend… je nach Witterung und natürlich Lust und Laune!
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!
Anmeldung bis zum 31.5.2019 (wichtig wegen Stellplatzreservierung)
Bezahlung erfolgt vor Ort von jedem selber.
Infos und Preise unter: www.camping-fuerstenfeld.at

Organisation: Christian Auer (Tel. 0664 15 43 561)

Wanderung Dürnstein/Wachau

 

Abfahrt: 9:00 Uhr, GH Bekier, Wiesenfeld

Vogelberg – Kanzl – Fesselhütte – Aussichtswarte – Ruine

Abschließend gemütliches Beisammensein in Kaffeehaus und/oder Heuriger

Gehzeit: ca. 2-3 Std.

Organisation: Christian Auer (Tel. 0664 15 43 561)

Wanderung vom Grünen See zur Sonnschienalm

 

Abfahrt: 6:00 Uhr, GH Bekier, Wiesenfeld

Wanderung vom Grünen See zur Sonnschienalm, über Klammböden retour

Gehzeit: ca. 5-6 Std.

Organisation: Christian Auer (Tel. 0664 15 43 561)

Wanderung zur Gföhlberghütte

 

Gemütliche Wanderung zur Gföhlberghütte

Treffpunkt: 12:45 Uhr, GH Bekier, Wiesenfeld

Organisation: Christian Auer (Tel. 0664 15 43 561)

Wandern in Sillian (Osttirol)

Unterkunft Hotel-Pension Sonnblick
Programm 1. und letzter Tag – An/Abreise

Tag 2:
Gruppe1: Wir fahren mit dem Bus nach Sillian-Heinfels, mit der Seilbahn auf den Thurntaler, Bergstation (2100 m). Von der Bergstation wandern wir zum Thurntaler (2407 m), Thurntalerrast zurück zur  Bergstation, 5 Std.
Gruppe2: Wir wandern zum Thurntaler, Hochtast, Marchginggele, Weg10, (2546 m), zurück zur Bergstation oder Thurntalerrast zur Bergstation, 4,5 Std.
Gruppe3: Wir wandern wie Gr. 2 bis Marginggele und Abstieg über Gisstörl nach Kalkstein (1640 m) oderIn-nervillgraten, 5,0 Std.
Zurück mit Wanderbus (Mi. u Fr.) (alternativ zum Toblacher Pfannhorn).

Tag 3:
Gruppe1: Wir fahren mit dem Bus nach Obervierschach, von dort mit der Helmbahn zur
Bergstation (1950 m). Von dort wandern wir zur Hahnspielhütte (2150 m) und zurück, 3,5 Std.
Gruppe2:  Von der Bergstation wandern wir zur Sillianhütte (2452 m) entlang des Karnischer Höhenwegs und Helm (2433 m) zurück zur Bergstation, 4,5 Std.
Gruppe3 Von der Bergstation wandern wir zur Sillianhütte und Hollbruckerspitze (2581 m), zurück zur Bergs-tatation (alternativer Abstieg zur Nemesalp und Kreuzberg -1636 m)., 5,5 Std.Tag 4:
Gruppe1: Wir fahren mit dem Bus zum Misurinasee (1750 m) weiter zur Auronzohütte (2320 m) (Mautstra-ße).Von dort wandern wir zur Lavaredohütte (2344 m) oder Mt. Camoedelle (2346 m) und zurück, 2,0 Std.
Gruppe2: Wir wandern über Weg 105 zur Dreizinnenhütte auf 2405 m,
zurück über Patternsatel (Weg 101), 3,5 Std.
Gruppe3: Wir wandern wie Gruppe 2, zurück nördlicher Patternkofel (Bodenknotensteig) zur Büllelejochhütte (2544 m), Lavaredohütte, Parkplatz, 5,0 Std.
Gruppe2 und Gruppe3 umrunden die 3 Zinnen mir herrlichen Ausblicken

Tag 5:
Gruppe1: Wir fahren mit dem Bus zur Unterstalleralm (1677 m) im Villgratental. Von dort wandern wir zur Oberstalleralm (1864 m) ins Arntal und zurück, 2,5 Std.
Gruppe2: Von der Unterstalleralm wandern wir zum Schwarzsee (2455 m), Weg 15 und zurück Weg 15a., 4,5 Std.
Gruppe3: Wir gehen zum Schwarzsee und weiter am Herzass-Villgratenweg, Heimwaldjöchl (2644 m), Kalk-steinjöchl (2349 m), nach Kalkstein (1640 m), wo uns der Bus abholt, 5,5 Std

Tag 6:
Gruppe1: Wir fahren mit dem Bus nach Lienz und mit der Bergbahn aufs Zettersfeld (1776 m). Von dort wan-dern wir zum Naturfreundehaus (1850 m) und zurück, 2,0 Std.
Gruppe2: Wir wandern zum Kolping-Ferienhaus, Steinermandl (2198 m), Goiselemandl (2433 m), Neu-alplseen (2433 m) auf Weg 34 und zurück auf Weg 913, 4,5 Std.
Gruppe3: Wir wandern wie Gr.2 und auf den Sattelkopf (2651 m) und zurück, 5,5 Std.

Tag 7:
Gruppe1: Wir fahren mit dem Bus nach Obertilliach (1450 m) im Tiroler Gailtal. Von dort fahren wir mit der Seilbahn zur Bergstation auf 2050 m.Von dort wandern wir zum Golzentipp (2317 m) und zurück (Runde) zur Bergstation, 2,5 Std.
Gruppe2 und
Gruppe3: wandert wie Gruppe1 und weiter am Höhenweg zum Pfanneck, Dorfberg nach Kartitsch (1353 m) wo uns der Bus abholt. 4,5 Std.

Preis Mitglieder € 633,00
Gäste € 673,00
Kinder bis 6 Jahre auf Anfrage
Kinder bis 12 Jahre auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag € 14,00 pro Nacht
Im Preis inbegriffen: Busfahrt, Mautgebühren, Halbpension, viergängiges Abendessen /ab den zweiten Tag Wahlmenü, 1 x festlich aufgedecktes Galadinner (viergängig) im Rahmen der HP
Anmeldung und Org. Franz Bischof (Tel.: 0664 53 55 768)
Anmeldeschluss: 31.5.2018
Bei Online Zahlung bitte Sommerurlaub 2018 „im Feld Zahlungsreferenz eintragen!
IBAN: AT93 2025 6076 0010 0346
Gesamtbetrag für die Wanderwoche bitte bis 10. August 2018 einzahlen!

 

1 2 3 14
<< Okt 2020 >>
MDMDFSS
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
NF-Info-2020